Datenschutzerklärung


Die Adresse unserer Website ist: https://bisskultur.net.

Beim Besuch unserer Praxis erheben und verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung sowie zur Bearbeitung Ihrer Anfragen erforderlich ist. Die Bereitstellung der Daten ist für Behandlung erforderlich. Eine Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass keine Behandlung statt finden kann. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. b DSGVO und ist für die Erfüllung eines Behandlungs-Auftrags mit Ihnen erforderlich. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt nicht. Ausgenommen hiervon sind lediglich unsere medizinischen Kooperationspartner (Kieferchirurgen, Dental-Labor, Physiotherapeuten u.a. siehe unten), die wir zur Erledigung des Behandlungsauftrages benötigen oder weitere Dienstleister derer wir uns im Rahmen einer Auftragsverarbeitung bedienen. Hier kann es sich bei den Daten-Empfängern um folgende Kategorien handeln: z.B. Abrechnungsinstitute, Zahlungsdienstleister, Diensteanbieter für die Bestellabwicklung, Webhoster, IT-Dienstleister, u.a. In allen Fällen beachten wir strikt die gesetzlichen Vorgaben. Der Umfang der Datenübermittlung beschränkt sich auf ein Mindestmaß.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des § 15 (3) TMG sowie Art. 6 (1) lit. f DSGVO aus dem berechtigten Interesse an den oben genannten Zwecken.

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich ggf. aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 (1) f DSGVO beruhenden Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen. Dies führt allerdings notgedrungen zur Beendigung jeglicher weiterer Behandlungsmöglichkeiten unsererseits.

4. Zweck der Datenerhebung, -verarbeitung u. -nutzung:
4.1. Führung der Praxis mit Verwaltung von Patienten- und Lieferantendaten.
4.2. Erfassung und Pflege der Patientendaten zu deren Befundung und Behandlung in Diagnostik und Therapie
4.3. Digitale Terminverwaltung und Kommunikation

5. Betroffene Personengruppen und Datenarten:
Zu folgenden natürlichen und/oder juristischen Personen werden zur Erfüllung der oben genannten Zwecke Daten erhoben, verarbeitet und genutzt:
5.1. Patienten (Adressdaten, Identifikationsdaten, Behandlungsdaten)
5.2. Lieferanten (Adressdaten, Identifikationsdaten, Auftragsdaten)
5.3. Überweiser u. a. Ärzte (Adressdaten, Diagnostische Daten)
5.4. Behörden (Adressdaten, Identifikationsdaten, Vorgangsdaten)

6. Die Daten-Empfänger sind bzw. partielle Daten-Einsicht haben nach Art der Tätigkeit:
6.1. Öffentliche Stellen, die befugt sind, Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften abzufragen bzw. zu erheben.
6.2. Kreditinstitute, soweit diese mit dem Zahlungsverkehr durch Sie beauftragt wurden.
6.3. Kooperierende Ärzte, Institute, Dental-Labore.
6.4 Mitarbeiter des Praxis-Teams
6.5 Software-Funktion-überwachende IT-Unternehmen

7. Regelfristen für die Löschung der Daten:
7.1 Allgemeine Aufbewahrungspflichten und -fristen sind seitens des Gesetzgebers vorgeschrieben.
7.2 Besondere Aufbewahrungspflichten können durch die Kammern ergänzt sein.
7.3 Nach Ablauf dieser Fristen liegt es im freien Ermessen der Praxisleitung diese Daten entweder vollständig zu löschen (schreddern) bzw. zu sperren oder aber sie zum eigenen forensischen Schutz oder für eine evtl. spätere anonymisierte, wissenschaftliche Auswertung vorzuhalten.
7.4 Natürliche Personen haben lt. DSGVO (Art. 17 Abs. 1 DSGVO) das umfangreiche Recht die Löschung Ihrer Daten jederzeit fordern zu können. Wir entsprechen diesem Recht gerne und unmittelbar, sofern dieser Forderung nicht berechtigte forensische bzw. anderweitig dokumentarische Rechte UNSERERSEITS dem entgegen stehen. Wir behalten uns die Prüfung vor.
Eine Vorratshaltung der persönlichen Kranken-Daten über die genannten Fristen hinaus liegt im Zweifelsfalle in der Verantwortung des jeweiligen Patienten.
Die Praxis Dr. Ganzer unterstützt die Patienten nach Aufforderung innerhalb der genannten Fristen hierbei im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:
Geschieht allenfalls in Ausnahmefällen bzw. bei besonderer Schwere eines Krankheitsgeschehens, das die internationale Zusammenarbeit notwendig macht. Jedoch nicht OHNE Rücksprache mit Ihnen und zusätzlich gesondert dokumentierter Erlaubnis, es sei denn Interessen der Allgemeinheit (Seuchen-Prävention u.a.) sind vorrangig zu bewerten.

Dr. Paul-Wilhelm Hermsen
Praxisinhaber/DantenschutzVerantwortlicher